17. April 2011

Rustikaler Nudelsalat

Anlässlich der nahenden Grillsaison noch ein weiterer Nudelsalat. Eine Zusammenfassung mit neuen Grillideen kommt auch noch, aber von diesem Salat war ich so begeistert, daß ich ihm einen eigenen Post widmen wollte. ;)

 

Noch zwei Anmerkungen zum Rezept: der Felsalat ist optional, schmeckt allerdings sehr gut zusammen mit den anderen Zutaten. Und ein bisschen zusätzliches Grün kann ja nie schaden, oder?

Ume Su ist ein Essig, der bei der Herstellung der Umeboshis (Salzaprikosen) anfällt, er gibt dem Rezept den letzten Schliff, aber es geht auch ohne. Dennoch lohnt sich das Probieren auf jeden Fall, damit lassen sich nämlich ohne Aufwand leckere Dressings herstellen.

 

 Nudelsalat 2

 

Rustikaler Nudelsalat

für 4 Portionen à 220kcal:

100g Maccheroni (oder andere kleine Nudeln)

1 Dose weiße Bohnen

100g grüne Bohnen

6 getrocknete Tomaten, ohne Öl

10 schwarze Oliven

1 EL Bärlauch-Basis

einige Spritzer Ume Su

1 EL Zitronensaft

1/2- 1 TL Chiliflocken

Pfeffer, Salz

zwei Handvoll Feldsalat, geputzt (optional)

 

Getrocknete Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten einweichen lassen. Abgießen und in Stücke schneiden.

Nudeln in Salzwasser garkochen. Grüne Bohnen putzen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.

Ebenfalls in Salzwasser in ca. 8 Minuten leicht bissfest kochen. Weiße Bohnen abgießen und abspülen. Die Oliven in feine Ringe schneiden.

Alles zusammen in eine Schüssel geben. Die Bärlauch-Basis, den Zitronensaft und das Ume Su

vermischen und ebenfalls in die Schüssel geben. Pfeffern und salzen.

Alles vermengen und einige Stunden kühl stellen.

Vor dem Servieren jeweils portionsweise Feldsalat hinzugeben und unterheben.

 

Und für einen besseren Eindruck vom Salat als solchen hier noch ein Bild ohne viel Grünzeug. ;)

 nudelsalat 2a

1 Kommentare:

das.Sternenkind hat gesagt…

lecker :)

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © 2010 Happy Vieh Friends | Design : Noyod.Com Sponsored by NewBloggerTemplates