4. November 2010

Der Alltag kehrt ein

veganmofo_final_circle

 

Heute ist mein erster “Marmeladenbrot-Tag …

Überbackenes Ciabatta ist eins meiner Standardgerichte, die es mindestens einmal im Monat gibt, meistens dann, wenn ich keine Lust habe, "vernünftig" zu essen, sondern etwas brauche, was man bequem auf dem Sofa vor dem Fernseher mümmeln kann.

Ciabatta habe ich aus diesem Grund immer eingefroren, als Belag kann drauf, was TK und Kühlschrank so hergeben - perfekt für faule Tage.

Das Rezept spar ich mir, ich bin sicher, jeder von uns hat sowas in irgendeiner Form schon fabriziert.

 

Bei diesem Exemplar hier handelt es sich um ein

 

Ciabatta mit scharfem Tempeh, Paprika und Tomaten, gratiniert mit Weißwein-Schmelz

 

Ciabatta

 

Sieht mittelprächtig aus, schmeckt aber.

2 Kommentare:

Tisi hat gesagt…

wenn du mir jetzt noch das Rezept für den Weißweinschmelz verrätst... :)

Übrigens gabs bei mir heute auch Ciabatta :D

KuKu hat gesagt…

Ups, vollkommen übersehen. :o
Im Prinzip das gleiche wie Hefeschmelz, nur mit ner ordentlichen Ladung Weißwein.
Also Öl erhitzen, mit Mehl abbinden und mit Wein + Milch-/Sahnegemisch aufgießen. Einmal aufkochen lassen und dann nach Geschmack mit Senf, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Hefeflocken würzen.
Der Wein gibt dem Schmelz so das gewisse Etwas und mir nen Grund, ne Flasche aufzumachen. ;)

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © 2010 Happy Vieh Friends | Design : Noyod.Com Sponsored by NewBloggerTemplates